Permanenzvervielfältigung - Roulette Newsletter Ausgabe 5



___________________________________________________________________


Wie kann man ein System satzreifer gestalten?



Bei der Qualität der Online Casinos im Internet gibt es große Unterschiede. Zu den wirklich seriösen Online Casinos führt Sie unsere Online Casino Top 10. Überzeugen Sie sich von der Qualität und der Zuverlässigkeit gerankten Online Casinos.



Ein System, bei welchem ohne jegliche Vorbuchung fast jeder Coup gesetzt wird, bringt selten etwas. Ohne ein wenig Geduld ist beim Roulette nichts zu gewinnen. Ob in Online Casinos oder real existierenden Spielbanken. Umso wichtiger ist es aber, daß man Angriffssignale in möglichst hoher Anzahl produzieren kann, da dieses auch aus zeitlicher und physischer Hinsicht besser ist als stundenlang zu warten um einen einzigen Satz zu tätigen. Die Lösung dafür ist die Permanenz zu verfielfältigen.

Ein sehr bekannter Weg ist der, daß man beispielsweise jeden zweiten Coup separat notiert und somit aus einem Permanenzstrang zwei gestaltet. Der eine Strang beinhaltet den 1., 3., 5., ... Wurf und der zweite den 2., 4., 6., ... Wurf. Einen zeitlichen Vorteil erzielt man dadurch nicht, denn man verkürzt nur den Originalstrang in zwei kleinere. Bei diesen beiden geringeren Permanenzfolgen sind brauchbare Angriffsignale in keinem Fall schneller zu erzielen. Das Ziel einer vernünftigen Permanenzverfielfältigung muß sein, bei jedem Wurf ohne Verkürzung der Permanenz eine höhere Chance auf Angriffsignale zu erhalten.

Da 18 Zahlen (Einfache Chance) immer 18 Zahlen bleiben und somit auch die Wahrscheinlichkeitsgesetze unverändert auf künstlich geschaffene Kombinatioen anwendbar sind, sollte man derartige Erweiterungen mit ins Spiel bringen. Sie bringen einen eindeutigen zeitlichen Vorteil, denn bei jedem Coup hat man eine Vielzahl von Buchungen.

Einfache Chance

Neben den regulären Einfachen Chancen Schwarz-Rot, Pair-Impair und Manque-Passe, wodurch Sie drei Buchungsmöglichkeiten pro Wurf besitzen, können Sie auch künstliche Einfache Chancen bilden um die Angriffsmöglichkeiten zu erweitern. Diese bilden Sie aus jeweils 3 Transversalen, nachfolgend mit Nummern dargestellt.

1 - Transversale 1-6
2 - Transversale 7-12
3 - Transversale 13-18
4 - Transversale 19-24
5 - Transversale 25-30
6 - Transversale 31-36

Sie können jetzt weitere Chancenpaare bilden, die aus jeweils drei Transversalen bestehen. Wichtig ist immer nur, daß 18 Zahlen 18 anderen gegenüber stehen. Wenn Sie z. B. 30,-- Euro auf eine reguläre Einfache Chance legen, so plazieren Sie jetzt jeweils ein Drittel (10,-- Euro) auf eine Transversale um das Verhältnis von Einsatz und Auszahlung bei einem Treffer stets im gleichen Verhältnis zu halten.

Durch diese Technik haben Sie jetzt nicht nur 3 Chancenpaare der Einfachen Chancen pro Coup zur Verfügung sondern 12. Die Angriffsmöglichkeiten werden ohne zeitlichen Verlust vervierfacht.

Die Permanenzvervielfältigung gestalten Sie nach dem folgenden Schema in Ihren Buchungsformular:



S  R


P  I


M  P
1  3
2  5
4  6
1  3
2  4
5  6
1  3
2  4
6  5
1  2
3  5
4  6
1  2
3  4
5  6
1  2
3  4
6  5
1  2
4  3
5  6
1  2
4  3
6  5
1  2
5  3
6  4

Wenn Sie 200 Zahlen einer Permanenz nach diesem Schema zur Übung notiert haben, werden Sie auch in der echten Spielpraxis zeitlich keine Probleme bekommen, rechtzeitig die Buchung durchzuführen und Angriffe als satzreif zu erkennen.

Dutzend

Im Gegensatz zu den Kolonnen kann man bei den Dutzenden sehr unkompliziert ebenfalls die Permanenz vervielfältigen. Für die Kombination werden immer zwei Transversalen herangezogen.

Auch die konventionellen Dutzende kann man so aufgliedern. Das 1. Dutzend (P)remier) besteht aus den Transversalen 1-2, das 2. Dutzend (M)ilieu) aus den Transversalen 3-4 und das 3. Dutzend (D)ernier) aus den Transversalen 5-6. So ist auch der unten stehende erste Block aufgeführt. Man kann die drei Dutzende jeweils für sich alleine betrachtet buchen oder im Block (z. B. für Figurenspiele).

Durch die Permanenzvervielfältigung durch die Einbindung der Transversalen kann man die Angriffsmöglichkeiten ohne zeitlichen Verlust verfünffachen. Wo vorher nur 3 Dutzende pro Coup zur Verfügung standen, sind es jetzt 15. Aus einem Dreierblock werden 5, die allen den gleichen Zufallsgesetzen folgen.

1  3  5
2  4  6
1  2  4
3  6  5
1  2  3
4  5  6
1  2  4
5  3  6
1  2  3
6  4  5

Fazit

Eine Permanenzvervielfältigung muß bei der gleichen Anzahl von Coups mehr Angriffsmöglichkeiten bringen. Sie sollte aber auch bei einem normalen Spielbetrieb bewältigt werden können. Auch die Überschaubarkeit darf nicht verloren gehen. Diese Voraussetzungen betrachtet stellen 12 Einfache Chancen und 15 Dutzende nach einiger Übung für jeden Spieler ohne Probleme eine äußerst sinnvolle Permanenzvervielfältigung dar, welche die Angriffsmöglichkeiten in einem enormen Maße erhöht.